Häufig gestellte Fragen, die wir gerne beantworten

Navigieren Sie einfach über die kleinen Bilder links. Sollte der Text zu schnell laufen können Sie mit dem kleinen Symbol in der Ecke rechts oben anhalten.

Ich füttere doch schon IBDerma Hyposens, warum hilft das nicht?

Eine Futterumstellung allein auf IBDerma Hyposens von Lupovet genügt nicht immer. Bei manchen Hundes ist es ausreichend, aber sehr viele Hunde benötigen zusätzlich die verordneten Medikamente (siehe Seite Behandlung). Halten Sie die Diät Ihres Hundes genau ein? Nur dann kann dauerhafte Symptomfreiheit erzielt werden.

Was sind Giardien?

Giardien sind Schmarotzer im Verdauungssystem. Sie stehlen im Dünndarm des Hundes wichtige Nährstoffe und darüber hinaus verursachen sie Entzündungen und langwierigen Durchfall. Betroffen sind vor allem Welpen, Junghunde und Hunde in größeren Gruppen wie Zuchten oder Tierheimen. Die Erkrankung zeigt sich in immer wiederkehrenden Durchfällen mit einem gelblichen, dünnbreiigen und faulig stinkenden Kot. Weiterführende Informationen finden Sie unter Wikipedia - Giardiose des Hundes und unter Erste Hilfe Beim Hund - Giardien.

Sind blonde Hunde häufiger von IBD / IGOR betroffen?

Ja. Unsere nun schon seit Jahrzehnten währende Forschungsarbeit zeigt eine Häufung von IBD und IGOR bei blonden Hunden, wie dem Golden Retriever.

Die Gebetsstellung des Hundes kann ein Hinweis sein auf sehr schwere, akute Erkrankungen, siehe auch hier.
Bitte nicht mit einer Spielaufforderung oder der Bewegung beim Gähnen verwechseln! Die nachfolgenden Anzeichen sind für eine Gebetsstellung typisch - können aber je nach Einzelfall und Hund sehr verschieden stark ausgeprägt sein:
- der Hund streckt sich weit nach vorne
- der Brustkorb liegt auf dem Boden
- mit den Hinterbeinen steht der Hund noch
- der Hund scheint den Bauchbereich in die Länge ziehen zu wollen

Warum kann die Gebetsstellung ein Hinweis auf IGOR sein?

In der Regel ist die Gebetsstellung einhergehend mit allgemeinem, immer wiederkehrendem Oberbauchschmerz im Rahmen eines IGOR´s als Zeichen einer Enzym-Rückstau-Belastung von Pankreas (z.B. PLI,TLI) und oder Leber (z.B. ALT, GPT), deren Werte häufig somit auch ohne klassische Symptomatik über der Norm liegen.
-Dies wird häufig als bestehende primäre Pankreatitis/Hepatitis fehlinterpretiert.
-Dies wiederum führt zu frustrierender Fehldiagnostik/-behandlung.
Eine sekundäre Pankreatitis/Hepatitis kann natürlich sehrwohl fatalerweise aus einem unerkannten IGOR entstehen.

IST IBD / IGOR vererbbar?

Grundsätzlich ja. IBD und IGOR treten immer wieder bei verschiedenen Linien einer Hunderasse auf.
Eine Vererbung kann also nicht ausgeschlossen werden.

previous arrow
next arrow
PlayPause
Full screenExit full screen
ArrowArrow
Slider

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen