Ist mein Hund von IBD und/oder IGOR betroffen?

Erst- und Kontroll-Fragebogen zur IBD des Hundes
(Inflammatory Bowel Disease) mod. CIBDAI-Scoring-System*

Bitte beachten Sie, dass dieser Fragebogen einen Besuch bei Ihrem/r Tierarzt/-ärztin nicht ersetzen kann und will.
Der im Folgenden aufgeführte modifizierte CIBDAI* (Canine IBD Activity Index) basiert auf den Untersuchungsergebnissen von Jergens, A.E. & Schreiner, C.A. 2003** und beinhaltet weitere klinisch relevante Krankheitssymptome unterschiedlicher Wichtung:

Sie können freiwillig (zur etwaigen Kontaktaufnahme) dieses Formular ausfüllen, müssen aber bitte zumindest Ihre E-Mailadresse angeben:

Besitzer Name (Pflicht)
Besitzer Anschrift
Besitzer Telefon
E-Mailadresse (Pflicht)
Tiername (Pflicht)
Rasse
Geburtsdatum (Pflicht)
Geschlecht  weiblich      männlich
Kastriert   nein      ja  
Worin besteht die Ernährung Ihres Hundes incl. aller erdenklichen (auch ggf. nur selten gegebenen) Leckerlis? (Pflicht)

Worin besteht die Medikation Ihres Hundes?


Treten bei Ihrem Hund (weiterhin) ein oder oder mehrere der folgenden Symptome auf?
Wenn Symptome auftreten sollten, geben Sie bitte an, wie stark diese auftreten
und beschreiben Sie ggf. wie oft ( z.B. 1 x pro Woche):


Erbrechen
Erbrechen mit Blutbeimengung
Durchfall
Des Öfteren (zum Schluss des Kots ) Schleimauflage (ggf. wie Hülle); teilweise mit Blutauflagerungen/-schlieren auf sonst auch unauffälliger Kotstrippe/-wurst

Kot mit Schleimbeimengung
oder -überzug

Teerstuhl
Kot sieht (manchmal) aus wie „Nürnberger Würstchen“ (Kleine aneinandergereihte Kotbällchen, keine lange „Kotwurst“)

Schmerzhafter Kotdrang
Hund macht den Eindruck als habe er Bauchschmerzen

Heißhunger
Appetitverlust
Gewichtsverlust nein ja
Auffallend laute Darmgeräusche
oder "Bauchgrummeln"

Schmatzen/Saures Aufstoßen/Sodbrennen
morgentliches Grasfressen nein ja
Gesteigerte Unruhe, teilweise auch zunehmende Unzugänglichkeit oder
Schreckhaftigkeit, Ängstlichkeit / Phobien

Teilweise explosionsartige Kotentladungen
ohne große Absatzmenge

Überwiegend kleine Kotmengen
Auch nächtlicher Kotdrang
Immer wiederkehrende Attacken, die sich im Laufe der Zeit (Jahre) langsam steigern

Wie häufig setzt Ihr Hund Kot ab? mal am Tag
Ist das Allgemeinbefinden Ihres Hundes während dieser „Darm“-Krisen verändert?


Wie beurteilen Sie die Lebensqualität
(Fitness...) Ihres Hundes im Moment?

Wurde auf Giardien untersucht, falls ja
waren Giardien vorhanden?


  nein      ja  
  nein      ja
Wurde der CRP-Wert untersucht, wenn ja, wie hoch war der Gehalt (in µg/ml)

  nein      ja     CRP-Wert
Albumin-Serumspiegel: (in g/dl)

Juckreiz?


Wurde eine Endoskopie des Darmes durchgeführt?

  nein      ja  

Histologische Diagnose der Endoskopie?

 

Gibt es im sozialen Umfeld des Hundes eine Person mit chronischen Darmproblemen?   nein      ja  
Sind Sie mit der strengvertraulichen Weitergabe Ihrer Daten für eine wissenschaftliche Untersuchung einverstanden?   nein      ja  
Bisherige Tierarztkosten (Angabe freiwillig):

Was Sie sonst noch mitteilen wollen:

CAPTCHA Image
Sicherheitscode eingeben:
< Wenn nicht lesbar hier Bild neu laden >



*Breuer, E. M. 2007: Blutig-schleimige Durchfälle beim Hund: Ein Therapiekonzept, VETimpulse. 16.Jg. Ausg.18, S.4
**Jergens, A.E. & Schreiner, C.A. 2003 A scoring Index for Disease Activity in Canine Inflammatory Bowel Disease.
J Vet Intern Med. 17: 291-297.